Kategorien
Aktuelles

Aktuelle Situation

Dass die Coronapandemie von Beginn an auch an unseren heimischen Felsen wütet, wird einem spätestens bei einem Wochenendbesuch an der Kesselwand bewusst. Dabei sind überfüllte Felsen und Parkplätze nicht die einzigen negativen Begleiterscheinungen.

Die IGs der umliegenden Klettergebiete berichten von massiven Problemen durch die Missachtung von Felssperrungen (siehe: IG-Klettern Donautal und IG-Klettern Frankenjura).

Auch an den Felsen, die durch den AKN Lenninger Tal betreut werden, gab es in letzter Zeit immer wieder Probleme.

Um unnötigen Stress zu vermeiden, achtet deshalb bitte auf folgende Punkte:

  • Gesperrte Felsen sind Tabu
  • Parkt auf offiziellen Parkplätzen
  • Meidet überfüllte Felsen
  • Nehmt alles wieder mit – No Footsteps
  • Finger weg von Nist- und Brutplätzen, ansonsten droht Ärger mit dem privaten und behördlichen Naturschutz. Dies kann schlimmstenfalls zu einer dauerhaften Felssperrung führen

Sollten Euch andere auffallen, die sich an diese Spielregeln nicht halten, weist sie in einem freundlichen Gespräch einfach darauf hin.

In diesem Sinne, passt auf Euch auf und bleibt gesund!

AKN Lenninger Alb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.